Liebe Eltern der Brüder-Grimm-Schule, …

Liebe Eltern der Brüder-Grimm-Schule,

Schulleiter Herr Dittrich

2020 war ein sehr besonderes und aufregendes Jahr. Wenig von dem, das wir bewältigen mussten, haben wir vorhergesehen. Aber alles in allem bin ich froh, dass wir auch unter diesen Bedingungen gute Schule für ihre Kinder machen konnten. Sie, liebe Eltern, haben einen großen Beitrag dazu geleistet, z.B. mit Homeschooling und engagierter Begleitung, und ich möchte Ihnen dafür ganz herzlich danken.

Ich denke, wir sind als Schule bislang glimpflich durch die Pandemie gekommen. Bis heute hatten wir weniger als 20 Fälle bei ca. 1000 Schülerinnen, Schülern und Beschäftigten. Das ist insgesamt (natürlich nicht im Einzelfall) erfreulich, gleichzeitig müssen wir weiter sehr vorsichtig und wachsam bleiben.

Ich möchte Ihnen nun ein paar wichtige Informationen über die Zeit nach den Ferien übermitteln.

Reiserückkehrer:

Wir bitten Sie, am ersten Tag, an dem Ihre Kinder wieder in die Schule kommen, den Kindern die ausgefüllte Erklärung über den Aufenthalt in Risikogebieten (hatten die Klassenlehrer ausgeteilt) mitzugeben. Ohne diese Erklärung dürfen wir Ihr Kind nicht in der Schule unterrichten.

Schulpflicht:

In meinem letzten Elternbrief habe ich irrtümlich geschrieben, dass die Schulpflicht aufgehoben sei. Das ist nicht richtig, die Schulpflicht gilt nach wie vor. Allerdings bleibt die Anwesenheitspflicht in der Schule bis zum 10. Januar aufgehoben.

Das bedeutet, dass Ihr Kind am Fernunterricht durch unsere Kolleginnen und Kollegen teilnehmen und dort auch Leistungen erbringen muss. Nach den Ferien werden wir wieder genau hinschauen, dass auch alle mitmachen. Die Kinder, die Sie in der ersten Schulwoche für den Unterricht vor Ort in der Schule angemeldet haben, müssen natürlich auch erscheinen.

Homeschooling / Fernunterricht:

Die Brüder-Grimm-Schule geht gut vorbereitet in den Lockdown und ich weiß, dass meine Kolleginnen und Kollegen in der Zeit bis zum 10. Januar Kontakt mit Ihren Kindern halten werden. Wichtig ist aber auch, dass sich die Schülerinnen und Schüler an die vereinbarten Regeln halten und regelmäßig an den Chats, Telefonaten, Videokonferenzen oder anderen Kommunikationsformen halten.

Hygieneregeln:

Es gelten weiterhin natürlich die allgemeinen Hygieneregeln. Ich wiederhole es ungern, aber außerhalb der Schule setzen viele Kinder und Jugendliche unserer Schule diese Regeln nicht um. Bitte wirken Sie auf Ihre Kinder ein, dass sie sich an Abstand und Maskentragen auch dann halten, wenn ein Lehrer nicht hinschauen kann. Ich mache mir ernstlich Sorgen, dass wir die Pandemie nicht in den Griff bekommen, wenn sich nicht alle an die Hygieneregeln halten.

Pädagogischer Ganztag für die Lehrerinnen und Lehrer:

Nach Absprache und mit Zustimmung des Elternrates werden wir Lehrerinnen und Lehrer am 18.01.2021 einen pädagogischen Ganztag abhalten. An diesem Tag gibt es keinen Unterricht, aber wir bieten wieder eine Betreuung an (Abfrage folgt im nächsten Jahr) Das Thema Digitalisierung liegt uns sehr am Herzen, daher werden wir den Tag ausschließlich für Fortbildungen im Bereich „Digitale Medien im Fernunterricht“ nutzen. Ich bitte um Verständnis, dass wir diesen Tag nicht in die Homeschooling-Zeit legen können, da wir schon lange vor dem Lockdown viele Referenten gebucht hatten und wir ihnen nicht mehr absagen können.

Homepage:

Ein Rückblick würde den Rahmen dieses Briefes völlig sprengen. Schauen Sie auf unsere Homepage und lassen Sie auf diese Weise das Jahr an sich vorüberziehen. Außerdem haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht und wir präsentieren Ihnen unseren ersten digitalen Tag der offenen Tür. Nutzen Sie diese Informationen, um sich zum Beispiel ein Bild von unseren schulischen Angeboten für unsere neuen 5. Klassen zu machen.

Liebe Eltern, Stand der Dinge ist, dass der Lockdown am 10. Januar enden soll. Ich hoffe so sehr, dass er dann auch wirklich für uns endet, aber wenn sich die Sachlage verändert und ich neue Informationen bekomme, dann werde ich mich sofort bei Ihnen melden.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien nun – trotz allem – eine schöne Weihnachtszeit, in der Sie alle zur Ruhe kommen können. Ein gutes Neues Jahr erhoffe ich für alle von uns!  

Ich hoffe, dass wir uns bald alle gesund und munter wiedersehen.

Bis dahin verbleibe ich

mit herzlichen Grüßen

Kristof Dittrich