Alle Beiträge von Brüder-Grimm-Schule

Metallkurs für Schülerinnen aus Jahrgang 9

Körperlich anstrengend: Metall mit der Säge bearbeiten.

Am Montag den 16. Mai hatten 10 Schülerinnen aus dem 9. Jahrgang der Brüder-Grimmschule die Möglichkeiten, ihre handwerklichen Fähigkeiten zu testen. Dieses Mal fand ein Kurs in der Innung für Metallhandwerk in Altona statt.

Dort durften die Schülerinnen ein Stück aus Metall formen und verzieren. Hier war auch körperliche Ausdauer gefragt. Dabei standen ihnen echte Profis mit Rat und Tat zur Seite.

Die Ergebnisse können sich am Ende des Kurses sehen lassen und somit hatten alle einen spannenden Tag.

Wo gehobelt wird, da fallen Späne.

Schulplaner – Wer die Wahl hat…

SCHULPLANER-DECKBLATT-WAHL STARTET AM 09.05.2022

Liebe Schüler*innen und liebe Lehrer*innen der Brüder-Grimm-Schule!

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass wir ab Montag den 09.05.2022 eine Wahl für das „Schulplaner-Deckblatt 2022/23“ starten.

Es stehen neun bereits vorausgewählte Bilder zur Auswahl, die hier auf der Homepage präsentiert sind.

Wir bitten euch, bei der Bild–Wahl NUR EINE Stimme pro Person abzugeben. Lasst euch nicht zu viel Zeit, da diese Umfrage nur 5 Tage dauert!

Wir danken euch schon mal im Voraus für die Teilnahme an der „Deckblatt 2022/23 – Wahl“.

Für Wünsche und Anregungen könnt ihr euch jederzeit an uns wenden.

Viele Grüße
Katja Utasch und Elena Slobodianski

Hier die neun Bilder zur Auswahl:

KulTOUR in Hamburg entdecken

Zahraa, Katherina, Celine, Melody und Leoni aus der 9c sind seit heute KulTOURbuddys.

Ein Besuch im Museum der Arbeit, eine Breakdance-Aufführung, eine Lesung im Theater, eine Fotoausstellung oder ein Konzert in der Elbphilharmonie – all das könnten Zahraa, Katherina, Celine, Melody und Leoni aus der 9c im nächsten Jahr erleben: Sie sind seit heute KulTOURbuddys und entdecken nun ein Jahr lang gemeinsam mit ihren erwachsenen Mentorinnen, was Hamburg im Kulturbereich bietet. KulTOUR in Hamburg entdecken weiterlesen

Kamishibai-Ostergeschichten in der Schulbibliothek am Steinadlerweg

Es war wieder einmal ein ganz besonderer Tag in der Schulbibliothek am Standort Steinadlerweg: Ganz gespannt sitzen die Schüler*innen der Klasse 1c in ihren gemütlichen Sitzkissen und warten bis es endlich losgeht. Gemeinsam mit ihrer Lehrerinn Frau Utasch sind sie heute gekommen, um sich die Geschichte „Das Osterküken“ anzuhören und anzuschauen.

Ein Glockenspiel ertönt und die Türen des Kamishibai-Erzähltheaters öffnen sich. Heute erzählt Frau Rink die Geschichte von einem kleinen Küken, das unbedingt an Ostern zur Welt kommen möchte. Und das ist natürlich gar nicht so einfach… Hilda, die Mama-Henne, macht sich gleich auf den Weg, um herauszufinden wann überhaupt Ostern ist! Dabei begegnet sie auf dem Bauernhof vielen Tieren und erfährt spannende Dinge rund um das Thema Ostern – und damit auch die Schüler*innen der Klasse 1c.

Ebenso wie zur Weihnachtszeit gab es auch jetzt zu Ostern ein schönes Angebot durch unsere Schulbibliothek: Die Vorschulkinder sowie die Jahrgänge 1 bis 4 waren herzlich eingeladen, am Kamishibai-Erzähltheater teilzunehmen und sie durften sich dabei sogar eine von zwei Ostergeschichten aussuchen.

Spätestens zu Weihnachten gibt es in der Schulbibliothek am Steinadlerweg die nächsten Geschichten. Dann darf wieder reichlich gelacht und aktiv mitgemacht werden.

Workshop „Mädchenwirtschaft“

Anfang April fand an der Brüder-Grimm-Schule nach langer Zeit wieder eine so genannte „Mädchenwirtschaft“ in Kooperation mit der Handwerkskammer Hamburg statt: Drei Schulberaterinnen der Handwerkskammer und zwei Handwerkerinnen kamen zum Standort Querkamp, um unseren Schülerinnen die Berufschancen und Möglichkeiten im Handwerk aufzuzeigen.

Herstellung einer Daumenschiene.

20 Schülerinnen aus unseren Jahrgängen 9 und 10 wurden dabei die Berufe Konditorin und Orthopädiemechanikerin in kurzen Workshops vorgestellt. Hier erfuhren die Schülerinnen nicht nur Genaueres über die Berufe, sie konnten auch ihr Können in der Praxis beweisen – ihr Geschick beim Verzieren eines Cupcakes oder ihre Geduld, die man zum Herstellen einer Daumenschiene braucht.

Vielen Dank an alle Beteiligten für den gelungenen und abwechslungsreichen Vormittag!

Superhelden-Casting an der BGS

„Legendary Light“, „Froze Girl“ oder „Piano Man“ – dies sind nur einige der vielen klangvollen Namen, hinter denen sich Schülerinnen und Schüler mit Superkräften verbergen. Und zwar solche, durch die das Böse an der Schule vertrieben und der ganze Betrieb ordentlich auf den Kopf gestellt werden soll.

Endlich berühmt werden?!

Ca. 30 Schüler*innen aus verschiedenen Klassen führten beim casting mit großem Mut ihre Zauberkräfte vor in der Hoffnung, eine der wenigen begehrten Rollen beim Superhelden Film zu ergattern, der in nur wenigen Wochen mit einem professionellen Filmteam an der Schule gedreht und anschließend auf Instagram zu sehen sein wird.

Bei so viel Superpower und tollen kreativen Ideen fiel es der 5-köpfigen Jury nicht leicht, die besten Kandidat*innen auszuwählen.

Wir dürfen auf das Ergebnis und die Fortsetzung des Projekts gespannt sein!

Jg. 8 hilft bei „Hamburg räumt auf!“

Seit Jahren beteiligt sich unsere Brüder-Grimm-Schule am Umweltprojekt „Hamburg räumt auf!“

Unglaublich! Wer schmeißt bloß solche Sachen in den Öjendorfer Park? Jg. 8 räumte auf!

Der diesjährige Jahrgang 8 hat sich dafür entschieden, den Öjendorfer Park von dem herumliegenden Müll zu befreien. Am Dienstag, den 29. März 2022 verwandelten sich unsere Schülerinnen und Schüler in eine riesige Putzkolonne mit gelben Gummihandschuhen.

Ziel war es, mindestens 275 kg Müll zu sammeln. Mit einer Kofferwaage wurden die einzelnen Müllsäcke gewogen, um das Ziel zu erreichen. Unglaublich, was unsere fleißigen Schülerinnen und Schüler in Büschen, Gewässern und auf den Spielplätzen gefunden haben.

„Die Highlights“ waren: 10 große und schwere Gummibänder von vermutlich mehreren Rolltreppen, ein Kinderdreirad, 2 Baustellenabsperrungen, mehrere Farbeimer, 2 große Abwasserrohre, 1 kaputtes Dachflächenfenster, einen defekten Automotorkühler und vieles mehr…..

Das Ziel, mindestens 275kg Müll zu sammeln, wurde locker geschafft. Insgesamt haben alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 mehr als eine halbe Tonne Müll im Park gefunden. Zusammengerechnet konnten 654,4 kg Müll gesammelt werden.

Musikprofil programmiert „Tanzparty“

Hour of Code an der BGS.

Programmier-Code steckt in fast allem, was uns umgibt. Egal ob Smartphone, Auto, Kühlschrank oder Heizung. Gleichzeitig können sich viele nur sehr wenig darunter vorstellen.

Um das zu verändern, hat eine Initiative die „Hour of Code“ ins Leben gerufen. Hier werden die Grundlagen für das Programmieren vermittelt, vor allem aber das Interesse an Informatik geweckt – mit einer „Tanzparty“.

Die SchülerInnen des Musikprofils im 9. Jahrgang haben nicht nur an einer „Hour of Code“ teilgenommen, sondern wurden zudem durch zwei Volunteers von Accenture beim Programmieren begleitet.

Die Kooperationsveranstaltung mit Anna und Linh von Accenture wurde durch unsere TeachFirst-Fellow Ines Ayeb ermöglicht. Anna und Linh führten die SchülerInnen spielerisch an das Programmieren heran: Als kleine Aufwärmübung sollte einem Computer das Belegen eines Sandwich erklärt werden. Dabei wurde schnell deutlich, wie kleinschrittig und exakt eine Anweisung sein muss.

Schüler aus dem Musikprofil 9 im Programmieren vertieft.

Dann ging es auch schon an das eigene Ausprobieren für die selbst gestaltete „Tanzparty“. Auf der Basis des Programmes scratch entstanden die ersten Tänzer, die bei bestimmten Tastenkombinationen oder nach einer festgelegten Anzahl von Takten klatschten, hüpften oder eine Ole-Bewegung vollzogen. Am Ende der Arbeitsphase konnten ganze Choreographien vor animierten Hintergründen bestaunt werden – eben selbst gestaltete „Tanzpartys“.

Schülerzitate:
„Ich fand das Entwickeln cool.“ (Jantino)
„Es war gut, weil es spannend war.“ (Samira)
„Es war sehr witzig. Es hat mir gefallen.“ (Muhammed)
„Die Präsentation war sehr gut und das Spiel hat mir Spaß gemacht.“ (Josie)

Ein besonderer Dank gilt Anna und Linh, die den SchülerInnen Spaß am Programmieren und Lust auf mehr vermittelt haben!

Unterstützung durch fünf neue Elternmentoren

Acht Module haben die neuen Elternmentoren der Brüder-Grimm-Schule in den vergangenen Wochen besucht und sich dabei in insgesamt 24 Stunden rund um das Thema Schule fortgebildet.

Nun haben fünf weitere Eltern ihr Zertifikat erhalten und können ihre Arbeit aufnehmen, wodurch wir jetzt sieben aktive Elternmentoren an unserer Schule haben!

Gemeinsam werden die Elternmentoren unterschiedliche Unterstützungsangebote für Eltern organisieren und so das gemeinsame Miteinander an der Brüder-Grimm-Schule mitgestalten: Geplant sind zum Beispiel ein Deutschkurs für Eltern, die Mitarbeit in unserem Schulgarten und Übersetzungen bei Lernentwicklungsgesprächen.

Die Brüder-Grimm-Schule bedankt sich sehr herzlich für dieses Engagement!

Aktuelle Informationen zu den Elternmentoren finden Sie unter dem Menüpunkt Eltern.