Schülersprecher

Schülersprecherwahlen 2018/19

Klarer Wahlausgang am Standort Querkamp

Für das aktuelle Schuljahr ist die Einzelkandidatin Joon aus der 10B mit deutlicher Mehrheit zur Schülersprecherin am Standort Querkamp gewählt worden.

Joon aus der 10B wurde zur Schülersprecherin am Sandort Querkamp gewählt.

Zwei Kandidatenteams hatten sich und ihre Vorschläge den Jahrgängen 7 bis 10 der Brüder-Grimm-Schule präsentiert und anschließend Fragen zu ihren Wahlprogrammen beantwortet. Im Anschluss konnten die Schüler in geheimer Wahl ihre Wunschkandidaten bestimmen. Dabei ließ Joon mit 207 Stimmen das Team der 10C – bestehend aus Anna, Lea, Meriam und Sahra – klar hinter sich (100 Stimmen). Eine Jungengruppe hatte kurz vor der Wahl seine Kandidatur zurückgezogen.


Wahl am Standort Steinadlerweg

An unserem Standort Steinadlerweg würden Elif-Naz  und Karolina aus der 4B zu den neuen Schülersprecherinnen der Grundschule gewählt.

Hallo! Wir sind die neuen Schulsprecherinnen Elif und Karolina und gehen in die Klasse 4B. Wir hoffen, dass wir ein gutes Vorbild für euch sind. Danke!

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 durften im November des vergangenen Jahres ebenfalls neue Schülersprecher für den Standort Steinadlerweg wählen. Es haben sich drei Schülerteams mit spannenden Ideen für die Weiterentwicklung unserer Schulgemeinschaft zur Wahl gestellt. Am Ende haben die Schüler Dominic und Muhammed das Rennen gemacht und konnten mit den meisten Stimmen die Wahl für sich gewinnen.

Dominik und Muhammed aus der 6C wurden zu den Schülersprechern des Jahrgänge 5./6. gewählt.

Beide gehen in die Klasse 6C, sind 12 Jahre alt und begeisterte Musiker. Eines ihrer Anliegen, welches sie in den kommenden Monaten angehen möchten, ist eine Erweiterung des „Smileyrennens“ ab Klasse 5: Schülerinnen und Schüler, die sich positiv in den Unterricht einbringen, sollen Punkte sammeln können und diese gegen Belohnungen wie ein Fußballmatch oder Musikhören im PC-Raum eintauschen können. Darüber hinaus möchten sie sich für ein größeres Mitspracherecht der Schülerinnen und Schüler bei der Unterrichtsgestaltung einsetzen